Suche
Interessante Literatur
 
Links


 

 

Inhalte

Sound - Jetzt gibt es etwas auf die Ohren
Musik, Geräusche oder Sprache werden durch eine Anzahl von unterschiedlichen Größen bestimmt. Nach dem Lexikon ist der Ton eine sinusförmige oder harmonische Druck- und Dichteschwankung in einem Medium. In unserem Fall also in der Luft. Aus mehreren Tönen ...

Analoge und digitalen Klänge
Zur Aufnahme von akustischen Klängen werden zwei Verfahren herangezogen. Analoge Aufnahmesysteme verwenden elektrische Signale zur Erstellung einer kontinuierlichen Nachbildung der typischen Wellenform. Bei dem digitalen Verfahren findet hingegen eine periodische Überprüfung oder Abtastung der Wellenform statt ...

Sound als multimediale Komponente
Alle multimedialen Systeme sind direkt auf die Kommunikation des Menschen zugeschnitten. Setzen Sie Multimedia für Ihre Botschaft ein, so erreicht die Information den Empfänger über mehrere Sinne gleichzeitig. Die Folge ist eine höhere Akzeptanz und ein besseres Behalten. Bereits seit einigen ...

Der multimediale Computer
Multimedia ist in aller Munde. Der Begriff ist gleichermaßen vielversprechend wie verwirrend. Was steckt nun wirklich hinter diesem Begriff? Was brauchen Sie, um aus Ihrem Personal Computer ein funktionstüchtiges Multimedia-System zu machen. Eigentlich ist Multimedia nichts ...

MIDI, Wavetable und andere Ausprägungen
Der Ton macht die Musik, doch in der Computerwelt gibt es nicht den Ton, sondern nur verschiedene Sounddateien. Diese werden von den Soundkarten ganz unterschiedlich behandelt. Computerspielhelden sprechen per ...

MIDI - der Musikstandard
MIDI (Musical Instrument Digital Interface) wurde Anfang der 80iger Jahren als Standard für den Datenaustausch in der Musikbranche verabschiedet. Der eigentliche Datenaustausch erfolgt über einen normierten DIN-Stecker. Die Kommunikation wird über zwei ...

Wavetable
Mit der Technologie Wavetable wird ein ganz anderer Weg der Klangerzeugung eingeschlagen. Bei diesem Verfahren hält ein Speicherchip (das Wavetable) digitalisierte (gesampelte) Klangbeispiele natürlicher Instrumente bereit ...

Sound kontra Systemleistung
So „multimedial“ ein PC auch ist, um Sound wiederzugeben, muß er eine entsprechende Rechnerleistung zur Verfügung stellen. Datenbus und Pro-zessor sind von ihrer Grundkonzeption nicht als HiFi-Anlage geschaffen worden. Nur ...

Ausgabe über den Endverstärker
Wasser ist an der Quelle immer am saubersten, mit Sounddateien ist es ähnlich: Besser als die Qualität der Datei oder des Wavetable es hergibt, kann der Sound keinesfalls aus den Lautsprechern ertönen. Ganz abgese-hen von schlechten Aufnahmen, verringern minderwertige ...

Der Lautsprecher gehört immer dazu!
Wie bei der heimischen HiFi-Anlage gilt: Die Lautsprecher sind das schwächste Glied in der Klangkette. Mit guten Lautsprechern wird eine schlechte Soundkarte aufgewertet, während eine gute an qualitativ min-derwertigen Lautsprechern akustisch verkümmert ...

 

1 - 2 - 3 - 4 - 5